Webinare

Qualifizierungsseminar zum/zur Beauftragten für Medizinproduktesicherheit

Zielgruppe:
Medizinprodukteverantwortliche, Sicherheitsbeauftragte, Qualitätsmanager:innen, verantwortliche Mitarbeiter:innen in Praxen, Reha-Kliniken, Alten- und Pflegeheimen, Leitungs- und Führungskräfte, Stationsleitung, Pflegedienstleitung

Nach den Vorgaben der Medizinprodukte-Betreiberverordnung muss der/die Betreiber:in mit regelmäßig mehr als 20 Beschäftigten haben sicherzustellen, dass eine sachkundige und zuverlässige Person mit medizinischer, naturwissenschaftlicher, pflegerischer, pharmazeutischer oder technischer Ausbildung als Beauftragte:r für Medizinproduktesicherheit bestimmt ist.
Das Seminar vermittelt die Grundlagen für die sichere und effektive Umsetzung der Anforderungen aus der Medizinprodukte-Betreiberverordnung (MP BetreibV) und weitere gesetzlicher Vorschriften, die im Rahmen des Betreibens von Medizinprodukten zu beachten sind. Sie erhalten nach Abschluss des Seminars eine oder beide Qualifikationen und können anschließend in Ihren Betrieben die Umsetzung der geforderten Maßnahmen durchführen.

Zertifikat

Um Ihnen zum Abschluss Ihrer Qualifikation ein Zertifikat ausgeben zu können, sind wir als Bildungsträger verpflichtet, Ihre fachliche Qualifikation, mittels einer von Ihnen erstellten Prüfungsarbeit nachzuweisen. Diese Arbeit muss im Anschluss an die Veranstaltung, von Ihnen erstellt und uns 14 Tage nach Veranstaltungsende mittels E-Mail / Post zugeschickt werden.
Anschließend wird Ihre Prüfungsarbeit vom Prüfungsausschuss begutachtet und bewertet. Darauf erhalten Sie eine kurze schriftliche Auswertung Ihrer Prüfungsarbeit und (bei bestandener Prüfung) das Zertifikat.
Falls die Prüfungsarbeit nicht ausreichend bewertet wird, werden Sie vom Prüfungsausschuss kontaktiert, um eine Nachprüfung zu organisieren.

Ziel des Seminars

Sie erlangen gem. Medizinprodukte-Betriebsverordnung die Befähigung in Ihrer Einrichtung ein sicheres MPG-Management zu implementieren, Mitarbeiter:innen einzuweisen, interne Prozesse zu koordinieren und somit auch externen Prüfungen sicher Stand zu halten.

Ausbildungsinhalte

• Nationale Umsetzung relevanter Gesetze (Medizinproduktgesetz) und Verordnungen
• Betreibervorschriften für Medizinprodukte
• Anleitungen und praxisgerechte Umsetzung der gesetzlichen Forderungen
• Medizinproduktebuch, Bestandverzeichnis und Klassifizierung
• Aufgaben und Pflichten (Betreiber:in, Beauftragte:r für Medizinproduktesicherheit und Anwender:in)
• Stellenbeschreibung Medizinproduktebeauftragte:r / Medizinprodukteverantwortliche:r
• Medizinprodukteüberwachung bei Betreiber:innen
• Zusammenarbeit mit Medizinprodukteberater:innen, Sicherheitsbeauftragten, Behörden und sonstigen Stellen
• Dokumentationsanforderungen wie Bestandverzeichnis, Medizinproduktebuch, usw.
• Medizinproduktesicherheit
• Anwendungsverbote
• Richtiges Einweisen in Medizinprodukte-Einweisungen, Instandhaltungs- und Unterweisungsanforderungen
• Vorkommnisse und Medizinprodukte-Sicherheitsplanverordnung (MPSV)
• Haftungsvorsorge und Dienstvorschriften
• Sicherheitstechnische Kontrollen (STK) / Messtechnische Kontrollen (MTK)
• Meldungen und Dokumentation von Vorkommnissen an die Behörde
• Prüfung

Wichtige Eckdaten zu diesem Seminar:

Unterrichtseinheiten
8
Fortbildungs­punkte
8
Teilnahme­gebühr
199
,- € *
* zzgl. MwSt.
In der Gebühr sind enthalten:
Ausbildungsunterlagen, Getränke, Vormittagssnack, Mittagessen, Kaffee und Tee.

Prüfungsgebühr

Für diesen Kurs wird zusätzlich eine Prüfungsgebühr erhoben in Höhe von 35,- Euro inkl. MwSt.

Zertifikat

Nach Ausbildungsteilnahme und erfolgreichem Abschluss einer Lernerfolgskontrolle erhält jede:r Teilnehmer:in ein Zertifikat.

Dozenten

Oliver Koch

Oliver Koch

Zu allen Superhelden